So erreichen Sie uns:

Telefon:  0711 2859331
Fax:  0711 2859635

Rückkehr des Durchfahrtsverbots

Stuttgart - In die Debatte über die hohen Feinstaubwerte in Stuttgart kommt plötzlich Bewegung - Regierungspräsident Johannes Schmalzl plant in Stuttgart nun doch "zeitnah" mehrere Maßnahmen, um den Feinstaubausstoß der Autos vor allem am Neckartor zu reduzieren. Wichtigstes Ziel des Regierungspräsidiums Stuttgart (RP) ist dabei die Wiedereinführung des Lkw-Durchfahrtsverbotes in Stuttgart. Ganz freiwillig kam der Meinungsumschwung im RP aber nicht zustande: Die Behörde wurde am Mittwoch vom Verwaltungsgericht Stuttgart dazu verdonnert, ihren Aktionsplan in Sachen Feinstaub zu verbessern.

Stuttgarter Bürger, darunter der Rechtsanwalt und frühere Grünen-Gemeinderat Roland Kugler, waren vor den Kadi gezogen, weil der Feinstaub ihre Gesundheit bedrohe. Das RP, das in den vergangenen Monaten mehrere Gutachten in Auftrag gegeben hat, hatte damals eine Niederlage einstecken müssen.

[ ... ]

 

Lesen Sie mehr im Anhang
Link:

Rückkehr des Durchfahrverbots

Bild: 
Pressebericht Feinstaub in Stuttgart Roland Kugler
Quelle: 
Stuttgarter Zeitung